Kategorie: Aktuelles (Seite 1 von 2)

RSV Halloween Bowling 31.10.2021

Am 31.10.2021 war unser alljährliches Halloween-Bowling. Alle Vereinsmitglieder können daran Teilnehmen.

Dieses Jahr warn wir 13 Leute und hatten wie immer jede Menge Spaß.

Im Anschluss sind wir zum Essen eingekehrt in unserem Stammlokal Preußla.

Rennbericht Cube Cup Schneckenlohe

09.04.2017

9.4.2017 – 1. Lauf des CUBE-Cups in Schnecko bei wolkenlosem Himmel und Sonnenschein – kann das wirklich wahr sein?

Mit einem neuen Voranmelderrekord von über 200 Starten und einen Wettergott, der es endlich mal gut mit uns meinte, konnte es nur ein erfolgreicher Renntag werden.         

Früh waren die Temperaturen noch etwas frisch, aber die Technikparcours der U11, U13 und U15 brachten Klein und Groß schnell zum Schwitzen.

Als Erstes starteten dann die Fahrer und Fahrerinnen der U9 auf 2 kurzen Runden. Sieger wurde Štepán Jedlicka von Ašši bajkeri vor Jonas Röde vom UFC Ellingen 1992 e.V. und Tristan Hassel von den Veitensteinbikern. Bei den Mädchen fuhr Lilly Bremer vom FC Wüstenselbitz als erstes durch’s Ziel gefolgt von Emma Floßmann von den
Veitensteinbikern und Hannah Späthling von den Fichtelgebirgsracern e.V..

Weiterlesen

Erfolge bei 6h Iceman

25.01.2015

Auch in diesem Jahr war der RSV Querfeldein Schneckenlohe wieder bei dem wohl härtesten sechs Stunden Winterrennen Deutschlands in Rotenburg an der Fulda vertreten: Dem Iceman.

Am Samstag, den 24.01.2015, um 10 Uhr startete das durch den Veranstalter German Quest ausgetragene Event direkt am Jugendhof in Rotenburg. Bei -2°C kämpften sich die insgesamt zehn Fahrer des RSV Schneckenlohe (zwei 4er Teams und ein 2er Team) Runde für Runde durch die schwierigen Witterungsbedingungen. 

Weiterlesen

3. Platz beim 24h Rennen

10.05.2014

Am 10.05.2014 nahmen Frank Butters und Marco Eckert am 24 Stunden Mountainbike-Rennen Bike on Fire in Rieden in einem 2 er Team teil. Nach 4 Stunden konnten wir uns den zweiten Platz erkämpfen! Stundenlanger Regen erschwerte das Rennen und wir mussten das Rennen nach 12 Stunden abbrechen, da das Material sehr beansprucht wurde.
Leider hatten wir keine Teambetreuung dabei und alleine waren die Schäden in der kurzen Zeit nicht zu bewältigen! SCHADE, da wir nach 12 Stunden auf Platz 1 lagen: 50 Minuten vor dem 2. Platz und satte 7 Runden vor dem 3. Platz.

Am Ende sprang der dritte Platz für uns heraus!!!(trotz nur 12 Stunden Fahrzeit)

Teamerfolg beim Hassbergsprint

04.05.2014

Rennbericht von Jens Schwämmlein über den Hassbergsprint in Hofheim.

Am Sonntag, den 04.05.2014 war der RSV in Hofheim beim Hassbergsprint am Start. Wie gewohnt war es am Renntag mal wieder sau kalt! Gleich nach dem Start habe ich versucht mich im Feld nach vorne zu kämpfen, weil ich bei der Startaufstellung irgendwo im hinteren ersten Drittel stand. Zu Beginn ging es sofort einen knackigen Berg hinauf an dem sich die Gruppen schon aussortierten. Oben angekommen merkte ich schnell, dass meine Reifen nicht optimal für die matschigen Streckenverhältnisse geeignet waren und ich konnte bergab nicht viel Zeit gut machen, da es mich gleich mal in eine Fahrspur zog und legte … Ich fuhr das komplette Rennen gleichmäßig durch und die Beine fühlten sich noch gut an. Zusammen mit einem anderen Fahrer konnten kurz vor Schluss nochmal einige einzelne Fahrer eingeholt werden. So wurde das Tempo zum Schluss hin nochmal mächtig angezogen. Im Zielsprint musste ich mich allerdings meinen Konkurrenten geschlagen geben. Am Ende kam ich als achter der Gesamtwertung ins Ziel, was in der Elite den 4. Platz ausmachte.

In der Teamwertung fuhr der RSV souverän auf den ersten Platz mit Marco Eckert, Frank Butters, Christian Eniste und mir als Teamfahrer.

2. Platz im Olympiastadion

06.04.2014

Jens Schwämmlein berichtet über seinen Erfolg beim City Bike Marathon in München

Jens Schwämmlein  U23   Team Fuji – Bikes In Racing

Am ersten April Wochenende stand wie jedes Jahr der City Bike Marathon in München an. Wir sind schon am Samstag Vormittag angereist weil wir die Strecke abfahren wollten, was sich später auch als sehr klug und sinnvoll zeigte! Am Sonntagmorgen war es bedeckt und ziemlich frisch, allerdings perfekt zum heizen. Die Lust war da und meine Beine fühlten sich gut und ausgeruht an, so fiel schließlich um 8:20 Uhr der Startschuss.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge